Betreuungsangebote im Familienzentrum#

  • Betreuung im Rahmen des Kinderbildungsgesetzes
  • Vermittlung von Betreuung in Randzeiten
  • Babysitterkartei
  • Notfallbetreuung

Betreuung im Rahmen des Kinderbildungsgesetzes#

In unseren beiden Häusern bieten wir ihnen in fünf Gruppen Betreuungsangebote für ca. 110 Kinder im Alter von 0,4-6 Jahren an. Sie können wählen zwischen 35 und 45 Stunden Betreuung in der Woche.

Unsere Öffnungszeiten finden sie unter: Öffnungszeiten

Vermittlung von Betreuung in Randzeiten#

Vor und nach den Betreuungszeiten in unseren Einrichtungen ergibt sich in manchen Familien darüber hinaus ein regelmäßiger Betreuungsbedarf, zum Beispiel durch Schichtdienste, längere Arbeitszeiten und ähnliches.

Als Einrichtung können wir diesen Bedarf nur abdecken, wenn eine ausreichende Anzahl von Familien ein ähnliches Angebot benötigt, welches sich in den bisherigen Umfragen noch nicht ergeben hat.
Wir beraten und vermitteln aber gerne eine solche Betreuung

  • Über die Fachstelle Kindertagespflege der Stadt Krefeld
  • Bei zeitlich kurzbegrenzten Betreuungsübergängen vermitteln wir zwischen Familien unserer Einrichtungen Kontakte
  • Wir vermitteln Schüler/innen die bei uns erfolgreich ein Praktikum absolviert haben und sporadisch solche Betreuungsübergänge sichern können
  • Wir stellen auch Kontakte zu benachbarten Einrichtungen her, die passende Öffnungszeiten anbieten

Die Beratung bei der Vermittlung von Betreuung zu Randzeiten leistet Frau Moesgen.

Babysitterkartei#

In beiden Häusern steht ihnen im Elternschrank eine Babysitterkartei zur Verfügung. Uns bekannte und als geeignet erscheinende Schülerinnen stellen sich in dieser Kartei vor. Dort finden sie auch die entsprechenden Kontaktadressen.

Frau Wernike für das Haus St. Margareta und Frau Ferreira für das Haus Maria Himmelfahrt verwalten die Babysitterkartei und kennen alle Schülerinnen persönlich.

Notfallbetreuung#

Manchmal ist das Leben nicht planbar. Ein Notfall tritt ein! Eine Mutter oder ein anderes Familienmitglied erkrankt schwer; ein Todesfall in der Familie bindet alle Kräfte; außerordentliche, zwingende Termine lassen sich nicht verschieben… … aber Kinder müssen verlässlich betreut werden!

Für solche Notfälle kann das Familienzentrum kurzfristig Betreuungsmöglichkeiten anbieten.

  • Wir bieten die Möglichkeit Kinder aus der Einrichtung kurzfristig auch über Mittag zu betreuen.
  • Geschwisterkinder im Alter von 2-10 Jahren können kurzfristig als Gäste eine Gruppe besuchen.
  • Kinder im Alter von 2-10 Jahren, aus Familien, die nicht die Einrichtung besuchen und keine Alternativen finden, können als Gäste im Notfall eine Gruppe besuchen.
  • Wir bieten weiterhin die Möglichkeit, gemeinsam mit Frau Wilms aus der städtischen Vermittlung von Tagespflege, eine ortsnahe und geeignete Tagesmutter zu vermitteln.
  • Wir bieten einen Kontakt zur Vermittlung von häuslicher Pflege des Caritasverbandes an.

Ansprechpartnerinnen für die Notfallbetreuung sind neben Frau Moesgen: Frau Killian für das Haus Maria Himmelfahrt Frau Wernike für das Haus St. Margareta